Preisverleihung

Wege aus der Einsamkeit e.V. hat gemeinsam mit dem
Hamburger Staatsrat der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Dr. Michael Voges, die Gewinner des Ideenwettbewerbes „Zuhause hat Zukunft“ ausgezeichnet.

 

Sieger des Ideenwettbewerbes wurde das „DORVZentrum

Barmen“, ein moderner Tante‐Emma‐Laden der nicht auf Gewinn ausgerichtet ist und der die tägliche Nahversorgung mit Lebensmitteln und Dienstleistungen sicher stellt. Gerade alte Menschen können sich somit durch die kurzen Wege und den persönlichen Kontakt viel einfacher selbständig versorgen. Das Preisgeld über 3.000 Euro fließt nun in dieses Projekt.

 

Den 2.Platz belegten „Die Versilberten“ aus Burgdorf. Die Idee, wonach sich mobile, geistig fitte und rüstige Senioren um schwache alte Menschen kümmern und so selbst eine weitere wichtige Aufgabenstellung im Leben haben, belohnte die Jury mit

einem Preisgeld über 1.000 Euro, die nun für weitere Maßnahmen zur Umsetzung des Konzeptes eingesetzt werden können.

 

Den 3.Platz belegten „Älter werden in Dietzenbach“, ein Projekt der Arbeiterwohlfahrt. Das Projekt macht insbesondere türkische alte Menschen mit den Fragen des Alterns in Deutschland vertraut. 500 Euro Preisgeld fließen nun in diese Maßnahme.