7. Bundesweiter Wettbewerb "Zuhause hat Zukunft" 2016 ist gestartet

 

Der Verein Wege aus der Einsamkeit rückt mit dem Wettbewerb „Zuhause hat Zukunft“ das Thema „Senioren leben Zuhause“ in die Öffentlichkeit und will das Interesse auf die Zustände der Senioren lenken. Wir verschaffen den Bedürfnissen von alten Menschen mehr Gehör und wollen deren oft entmutigende Lebensverhältnisse langfristig durch die Förderung geeigneter Projekte verändern.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Teilnahmebedingungen, InformationenBewerbungsunterlagen, Jury

 

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

 

 

 

Alter ist ein Thema, das uns alle angeht. Aus diesem Grund setzt sich unser Verein Wege aus der Einsamkeit für die Verbesserung der Lebensumstände alter Menschen und ihre Stellung in der Gesellschaft ein.

 

Unser Ziel ist es, dass sich alte Menschen in Deutschland auf eine lange Lebenszeit freuen dürfen und die Möglichkeit haben, ihr Leben dauerhaft selbst zu gestalten.

 

Wir freuen uns auf eine Vielzahl unterschiedlichster Ideen/Projekte, die das Leben im Alter freundlicher, fröhlicher und gemeinschaftlicher gestalten können und die es ermöglichen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu leben.

 

Die vielen bundesweiten Vereine, Organisationen, Verbände und Hilfseinrichtungen brauchen Öffentlichkeitsarbeit und Aufmerksamkeit. Dazu wollen wir beitragen.

 

Lassen sie uns gemeinsam das Thema Alter mit all seinen Facetten positiv besetzen und bewerben sie sich mit ihrem Projekt beim Wettbewerb "Zuhause hat Zukunft 2016".

 

Zeitplanung

Einsendeschluss ist der 15.4.2016 

 

Der bundesweite Wettbewerb Zuhause hat Zukunft 2016 ist in die 7. Runde gegangen. Der Startschuss ist gefallen und bis 15.04.2016 können die Bewerbungen eingereicht werden.

 

Mitmachen lohnt sich:

Die Gewinner-Idee erhält ein Preisgeld von 3.000 Euro,

Die Zweitplatzierte- Idee erhält ein Preisgeld von 1.500 Euro

Die Drittplatzierte-Idee erhält ein Preisgeld von 500 Euro. 

 

Die Spenden, die wir speziell für diesen Wettbewerb erhalten, erhöhen das Preisgeld entsprechend. Wir freuen uns über jede Spende.

 

Alle Teilnehmer, die sich fristgerecht bewerben, erhalten zeitnah eine Teilnahmebestätigung.

Eine interne Jury trifft eine Vorauswahl und nominiert Projekte für die Finalrunde. 

Die externe Jury bewertet anhand der eingereichten Unterlagen und der Bewertungskriterien bis Juni 2016 die besten drei Einsendungen.

Alle Teilnehmer des Wettbewerbs und die Nominierten werden über das Ergebnis schriftlich im Juli 2016 informiert, die Preisverleihung findet dann in Hamburg statt.