7. Bundesweiter Wettbewerb           "Zuhause hat Zukunft" 2016

 

Herzlichen Dank für über 53 Bewerbungen, die uns wieder zeigen, wie kreativ und engagiert Projekte fürs Alter umgesetzt werden.

23.09.2016 Start 11 Uhr

Einladung  zur Diskussionsrunde: Wie erreichen wir unsere ältere Zielgruppe und Preisverleihung Zuhause hat Zukunft 2016

Liebe Nominierte, Engagierte und Interessierte rund um das Alter,

bevor die nominierten Projekte vorgestellt werden und wir sagen „The Winner is“, wollen wir mit Ihnen ein aktuelles Thema diskutieren, dass uns sehr am Herzen liegt. Es sollen keine Fachleute zu Worte kommen sondern wir wollen mit Ihnen diese Fragen diskutieren.

  • „Wir erreichen wir unsere Zielgruppe, die älteren Menschen“ „Wie begeistern wir junge Menschen sich für das Alter zu engagieren
  • Preisverleihung Zuhause hat Zukunft 2016

Insgesamt sind 53 Bewerbungen bei uns eingegangen, fast alle Projekte davon ganz besonders und auf jeden Fall beeindruckend. Leider können wir nicht alle Projekte unterstützen und so hatte unsere Jury die schwere Aufgabe, die Gewinner zu ermitteln. Es war wieder ein Kopf an Kopf Rennen.

Unser herzlicher Dank geht an die Jury Mitglieder

Susanne Bötel Rosalore, Christian Budde Diözesanreferent Malteser Hilfsdienst e.V., Michael Hagedorn Fotograf und Vorsitzender von Konfetti im Kopf e.V, Thorsten Hausmann Werner Hausmann & Sohn Grundstücksgesellschaft mbH, Hans Günther Kurz, Alexandra Petersen Ppks Redaktionsbüro, Christine Worch Fundraiserin Spenden finden Spender binden.

 

Wenn Sie mit uns diskutieren und tolle Projekte kennen lernen wollen, dann mit einem donnernden Applaus den Gewinnern gratulieren wollen, dann sollten Sie sich gleich per Mail oder telefonisch anmelden, da die Plätze begrenzt sind.

Veranstaltungsort :

Wege aus der Einsamkeit e.V. Lübecker Straße 3, Hotel NOVOTEL

22087 Hamburg

 

Datum: Freitag 23.09.2016 Start 11 Uhr

 

Wir würden uns sehr freuen, viele von Ihnen persönlich auf unserer Veranstaltung kennen zu lernen

 

Der Verein Wege aus der Einsamkeit rückt mit dem Wettbewerb „Zuhause hat Zukunft“ das Thema „Senioren leben Zuhause“ in die Öffentlichkeit und will das Interesse auf die Zustände der Senioren lenken. Wir verschaffen den Bedürfnissen von alten Menschen mehr Gehör und wollen deren oft entmutigende Lebensverhältnisse langfristig durch die Förderung geeigneter Projekte verändern. 

 

Download
Anmeldeformular.doc
Microsoft Word Dokument 267.0 KB

 

Alter ist ein Thema, das uns alle angeht. Aus diesem Grund setzt sich unser Verein Wege aus der Einsamkeit für die Verbesserung der Lebensumstände alter Menschen und ihre Stellung in der Gesellschaft ein.

 

Unser Ziel ist es, dass sich alte Menschen in Deutschland auf eine lange Lebenszeit freuen dürfen und die Möglichkeit haben, ihr Leben dauerhaft selbst zu gestalten.

 

Wir freuen uns auf eine Vielzahl unterschiedlichster Ideen/Projekte, die das Leben im Alter freundlicher, fröhlicher und gemeinschaftlicher gestalten können und die es ermöglichen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu leben.

 

Die vielen bundesweiten Vereine, Organisationen, Verbände und Hilfseinrichtungen brauchen Öffentlichkeitsarbeit und Aufmerksamkeit. Dazu wollen wir beitragen.

 

Lassen sie uns gemeinsam das Thema Alter mit all seinen Facetten positiv besetzen und bewerben sie sich mit ihrem Projekt beim Wettbewerb "Zuhause hat Zukunft 2016".

 

Zeitplanung

Einsendeschluss ist der 15.4.2016                                   Verlängert bis zum 30.4.2016

 

Der bundesweite Wettbewerb Zuhause hat Zukunft 2016 ist in die 7. Runde gegangen. Der Startschuss ist gefallen und bis 30.04.2016 können die Bewerbungen eingereicht werden.

 

Mitmachen lohnt sich:

Die Gewinner-Idee erhält ein Preisgeld von 3.000 Euro,

Die Zweitplatzierte- Idee erhält ein Preisgeld von 1.500 Euro

Die Drittplatzierte-Idee erhält ein Preisgeld von 500 Euro. 

 

Die Spenden, die wir speziell für diesen Wettbewerb erhalten, erhöhen das Preisgeld entsprechend. Wir freuen uns über jede Spende.

 

Alle Teilnehmer, die sich fristgerecht bewerben, erhalten zeitnah eine Teilnahmebestätigung.

Eine interne Jury trifft eine Vorauswahl und nominiert Projekte für die Finalrunde. 

Die externe Jury bewertet anhand der eingereichten Unterlagen und der Bewertungskriterien bis Juni 2016 die besten drei Einsendungen.

Alle Teilnehmer des Wettbewerbs und die Nominierten werden über das Ergebnis schriftlich im Juli 2016 informiert, die Preisverleihung findet dann in Hamburg statt.