Der Wettbewerb hat nun zum 5.Mal stattgefunden

So sehen Sieger aus.
So sehen Sieger aus.

Die Entscheidung ist gefallen: Preisverleihung vom bundesweiten Wettbewerb „Zuhause hat Zukunft 2014“ am 17.Juli 2014 in Hamburg-Niendorf.

Im Alter Zuhause leben, der größte Wunsch von alten Menschen

 

Unser Wettbewerb der zeigt, es gibt facettenreiche Angebote in Deutschland, die ein Leben Zuhause im Alter ermöglichen.

 

Die Jury des Vereins Wege aus der Einsamkeit e.V. hat entschieden, die 10 nominierten Projekte fieberten der Bekanntgabe entgegen: Am Donnerstag, 17.07.2014, hatte das Fiebern auf die Preisverleihung im Wettbewerb „Zuhause hat Zukunft 2014“ ein Ende. Der Wettbewerb war ausgeschrieben für Projekte, die es alten Menschen erlauben, solange wie möglich in ihren eigenen 4 Wänden wohnen zu bleiben.

Zum fünften Mal hat der Hamburger Verein, der sich für ein positives Leben im Alter einsetzt, diesen mit insgesamt 6.000,00 Euro dotierten Wettbewerb ausgeschrieben. 52 Vereine, Organisationen und Gemeinschaften aus ganz Deutschland folgten dem Aufruf, ihre Projekte , die unterschiedlich Angebote und Unterstützung für alte Menschen die selbstbestimmt zu Hause leben möchten anbieten, einzureichen. „Es gibt in Deutschland so viele Angebote, von denen alte Menschen profitieren“, sagt Dagmar Hirche, Vorsitzende von Wege aus der Einsamkeit. Das wolle der Verein fördern und andere zur Nachahmung motivieren. „Ein langes Leben soll Glück sein, keine Last“, so Hirche. Die Entscheidung, welche Projekte das Rennen machen, lag in den Händen einer unabhängigen fünfköpfigen Jury.

 

Über den ersten Platz und einem Preisgeld von 3.000,-- Euro freuen sich die Verantwortlichen der Bücherhallen Hamburg Projekt Medienboten http://www.buecherhallen.de/Medienboten/

 

Über den zweiten Platz und einem Preisgeld von 1.500,-- Euro freuen sich alle Verantwortlichen des Grüne Damen & Herren Ambulanter Besuchsdienst der Ev. Pflegedienste Kirchenkreis Hamm e.V. Hamm Projekt: Freude schenken gegen die Einsamkeit und ein Lächeln gegen das Vergessen. www.gdhambulant.de

 

 

Über den dritten Platz und einem Preisgeld von jeweils 500,-- Euro freuen sich gleich zwei Bewerber.

 

a. Caritasverband Erzbistum Berlin e.V. Brandenburg. Projekt Besuchsdienst http://www.caritas-brandenburg.de/

 

b. Generationenhilfe Börderegion e.V. Hohenhameln Projekt Hand in Hand www.generationenhilfe.de